Landestag der Rindermast 2018

Montag, 19. November 2018

Erfolgreiche Kälberaufzucht in der Rindermast und Wahrnehmung der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit

Circa 340 interessierte Rindermäster aus ganz Oberösterreich sorgten am 29. November anlässlich des OÖ Rindermasttages für eine voll besetzte Bauernmarkthalle in Ried im Innkreis. Erfolgreiche Kälberaufzucht durch optimales Stall- und Fütterungsmanagement, aktuelle agrarpolitische Schwerpunktthemen, Medien und Landwirtschaft sowie Trends am Rindfleischmarkt waren Themen des diesjährigen Rindermasttages.

Agrarpolitische Rahmenbedingungen

Zu Beginn informierte Landwirtschaftskammer-Vizepräsident ÖR Karl Grabmayr über die aktuellen agrarpolitischen Themenschwerpunkte. Vizepräsident Grabmayr wies speziell auf die diesjährigen Wettertechnischen Herausforderungen (Trockenheit usw.) und das umgesetzte Dürrepaket durch die Agrarpolitik bzw. Bundesregion hin. Weiters informierte er die Landwirte über den derzeitigen Stand des Freihandelsabkommens sowie die Rahmenbedingungen für die GAP Verhandlungen.

Erfolgreiche Kälberaufzucht in der Rindermast

Erhard Funk, Ringberater in Rente aus Deutschland, sprach über die ungenutzten Potentiale in der Kälberaufzucht. Hierbei wies er insbesondere auf die optimale Luftversorgung in den Stallungen und auf ein effizientes Fütterungsmanagement hin. Seine Inputs wurden durch viele praxisnahen Tipps anschaulich dargeboten.

Trends in der Rindfleischproduktion

Rinderbörse Geschäftsführer DI Johannes Minihuber informierte über aktuelle nationale sowie internationale Trends in der Rindfleischproduktion. Er betonte hierbei die Wichtigkeit der Qualitätsproduktion in Österreich, um sich vom internationalen Markt abheben und den heimischen Markt stärken zu können.

Medien und Landwirtschaft-wie Redaktionen arbeiten und Bauern sich Journalisten zu Nutze machen können

Die Öffentlichkeitsarbeit ist ein wesentlicher Bestandteil in der Landwirtschaft, da es überaus wichtig ist, wie die Konsumenten die landwirtschaftliche Produktion wahrnehmen. Darum hat Frau Sabine Kronberger von der Kronen Zeitung über die Wahrnehmung der Landwirtschaft in der Öffentlichkeit aus Sicht der Journalisten aber auch die Wahrnehmung der Landwirte gegenüber den Redakteuren gesprochen. Hierzu hat sie über das Verhalten der Landwirte gegenüber den Medien und die Resonanz der Konsumenten bzgl. des Medienauftrittes der Landwirtschaft berichtet und brachte somit den ein oder anderen Landwirt zum Schmunzeln.

Krankheiten und deren Erreger in der Kälberaufzucht - Lösungsansätze

Den Abschluss machte Dr. Isabel Baumgart von der Fa. Ceva Tiergesundheit. Sie präsentierte häufige Krankheiten in der Kälberaufzucht und welche praxisnahen Lösungsansätze (Managementmaßnahmen, Tiergesundheitsmaßnahmen und Behandlungsstrategien) es hierzu aus Sicht der Tierärzte gibt.

Sabine Kerschbaumsteiner BEd, Österreichische Rinderbörse GmbH