AMA-Gütesiegel Hoftafeln an Rindermastbetriebe

Sonntag, 17. September 2017

Im Rahmen der Rieder Messe wurden auch heuer wieder TOP-Rindermastbetriebe der Rinderbörse mit AMA-Gütesiegel Hoftafeln ausgezeichnet.

Mit den Betrieben Johannes Angleitner aus Wildenau, Maria u. Johannes Höftberger aus Gaspoltshofen, Ulrike u. Karl Nopp aus Rottenegg, Anita u. Ferdinand Sperl aus St. Peter am Hart, Daniela u. Günter Stockinger aus St. Agatha sowie Christine u. August Schöfberger aus Natternbach erhielten 6 Rindermäster aus Oberösterreich eine AMA-Gütesiegel Hoftafel.

Landwirtschaftsminister DI Andrä Rupprechter und AMA-Vorstandsvorsitzenden DI Günther Griesmayr verliehen die begehrten AMA-Hoftafeln. Diese sind eine Auszeichnung für Rindermastbetriebe, welche die regelmäßigen Kontrollen ohne Beanstandung und ohne Abweichung von den Vorgaben absolvieren konnten.

„Die ausgezeichneten Bäuerinnen und Bauern legen mit ihrer tagtäglichen Arbeit die entscheidende Basis für das AMA-Gütesiegel. Denn bei diesem Zeichen können sich die Konsumenten darauf verlassen, dass sie absolute Top-Produkte kaufen", erklärte Günter Griesmayr, Vorstandsvorsitzender der AMA.

Die Hoftafel: Äußeres Zeichen für den Erfolg

Die Hoftafeln sind ein sichtbares Symbol für persönlichen Einsatz, Engagement und höchste Qualität auf bäuerlichen Betrieben. Die Tafeln sind nummeriert und damit ein Einzelstück und Ausdruck der besonderen Anerkennung. Vergeben werden die Tafeln in den Bereichen Rindermast, Schweinemast, Obst, Gemüse, Erdäpfel, Milch und Legehennen. Neben der Auszeichnung für Betriebe kommunizieren die Hoftafeln zusätzlich die hohen Leistungen der heimischen Landwirtschaft für unsere Gesellschaft.

An dieser Stelle gratuliert auch die Rinderbörse den ausgezeichneten Betrieben sehr herzlich für Ihre Leistungen!